Missbrauch - Kinder-sicher-im-web.de - Das Ratgeberportal für Eltern & Familien

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Missbrauch

Sicherheit

Wieviel müssen wir unseren Kindern an Aufklärung zumuten, ohne sie zu verängstigen?

- Nicht von Fremden ansprechen lassen.
- Bei komischen Situationen an Personen an öffentlichen Orten wenden (Supermarkt, Laden...)


Einige Vorsorgepunkte, die Sie ihren Kindern unbedingt ans Herz legen sollten:

   * Keine Geschenke von Fremden annehmen, egal wo und von wem.
   * Fremde Personen versuchen oft, sich in das Vertrauen der Kinder zu schleichen. Die Eltern, Lehrer oder die Erzieher im Kindergarten können Rat geben. Mit ihnen sind alle Probleme zu besprechen.
   * Nie mit fremden Personen gehen, die um Hilfe bitten.
   * Nie ins Auto zu Fremden steigen.
   * Auch mit Freunden Hilfsaktionen unterlassen.
   * Unbelebte Gegenden meiden.

Sexueller Missbrauch an Kindern ist erkennbar an:

Verletzungen (Entzündungen, Rötungen im Genital-, Anal- und Brustbereich, Blutergüssen, Bisswunden, Geschlechtskrankheiten etc.).

Verhaltensänderungen (Alpträume, Schlafstörungen, aggressivem Verhalten, Konzentrationsschwächen und schulischem Leistungsabfall, Daumenlutschen, plötzlich auftretendem Stottern, Suizidversuchen, Alkohol- und Drogenabhängigkeit etc..

Was tun bei Kindesmissbrauch?

Die Jugendämter haben vom Gesetzgeber zum Schutze der Kinder eine sehr starke Position zugewiesen bekommen. Die Spezialisten des Jugendamtes sind nur dem Wohl der Kinder verpflichtet und unterliegen dem Sozialgeheimnis. Sie sind lediglich gerichtlichen Entscheidungen unterworfen. Eine Strafanzeige wird vom Jugendamt erstattet. Die Eltern sollten in Rücksprache mit dem Jugendamt gleichzeitig einen Anwalt einschalten. Auch vom “Weißen Ring” bekommt man eine kostenlose Erstberatung, einen sogenannten “Beratungsscheck” zur Verfügung gestellt. Die Polizei muss unverzüglich handeln. Sie wird einen Haftbefehl gegen den mutmaßlichen Täter beantragen.


Die richtige Balance zu finden ist sicher nicht einfach!

Meine Tipps:

Clicky`s Welt - der interaktive Lern-Spielplatz eurer Polizei  www.kids.polizei-beratung.de

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü